Saison neigt sicht dem Ende zu - Ein Rückblick (Teil 1 - Großfeldmannschaften)

21.06.2017 09:10

Auch die Saison 2016/2017 geht langsam zu Ende. Während ein paar Teams noch in Spielrunden im Einsatz sind, ist die Saison für die meisten Mannschaften bereits beendet. Eine Saison, die mit der Meisterschaft der B-Junioren und der Rückrundenmeisterschaft der E1 jeweils in der Kreisliga B, dem 2. Platz der neuformierten A-Jugend und einem 4. Platz der C1 in der Kreisliga A durchaus erfreuliches verzeichnen konnte. Auf der anderen Seite mussten aber auch einige Dornberger Teams etwas Lehrgeld bezahlen. Aber der Reihe nach...

A-Jugend:

Die komplett neu formierte A-Jugend um Trainer George Manolis trat in der Kreisliga B an. Schnell zeigte sich, dass es eine recht ausgeglichene Liga war. So lagen nach der Hinrunde der 1. und der 7. der Liga gerade einmal sechs Punkte auseinander. Die Dornberger schlossen die Hinrundentabelle auf dem 3. Platz mit 17 Punkten ab. Mit punktuellen Verstärkungen und zunehmender Gewöhnung aneinander, wollte das Team in der Rückrunde noch einmal angreifen. Und dies gelang auch. 25 Punkte wurden geholt und am Ende der 2. Platz gefeiert. Dabei stellte Dornberg die beste Abwehr der Liga. Lediglich der TuS Ost Bielefeld konnte nicht mehr eingeholt werden und sicherte sich mit drei Punkten Vorsprung die Meisterschaft.

Da die Mannschaft zu einem großen Teil aus Jungjahrgängen Bestand, wird sie auch in der kommenden Saison wieder angreifen wollen - punktuell verstärkt durch Spieler aus der B-Jugend

B-Jugend:

Die B-Jugend, die in Teilen bereits seit der F- bzw. E-Jugend zusammenspielt, konnte sich in diesem Jahr erstmals mit einer richtigen Meisterschaft belohnen. Die junge Mannschaft, lediglich zwei Spieler des Altjahrgangs und noch vier C-Jugendspieler standen im Kader, verlor das erste Saisonspiel deutlich mit 0:5. Danach wurde aber eine Siegesserie gestartet, die erst drei Spieltage vor Schluss Enden sollte, als man sich dem späteren Zweitplatzierten Türksport Bielefeld, der in der BIPA-Sportarena noch mit 2:1 besiegt werden konnte, auf dem Kupferhammer mit 1:2 geschlagen geben musste. Letztendlich bedeutungslos, wenn das Team von Nurettin Barka und Meik Tischler konnten sich die Meisterschaft in der Kreisliga B Staffel 1 souverän sichern. Der beste Angriff, die zweitbeste Abwehr und den besten Torschützen der Liga stellten die Dornberger ebenfalls.

Im nächsten Jahr geht es dann verstärkt durch einige C-Jugendspieler in der Kreisliga A wieder los, wo das Team in der C-Jugend vor zwei Jahren eine sehr gute Rolle spielen konnte. Vielleicht auch im nächsten Jahr eine Jugend höher?

C1-Jugend:

Die C1-Jugend von Trainer Dirk Buddenberg trat in diesem Jahr als einzige Großfeldmannschaft in der Kreisliga A an. Da es nur eine Staffel gab, war die Liga mit 15 Mannschaften sehr anspruchsvoll. Dabei stellten die Dornberger mit einer guten Mischung aus Alt- und Jungjahrgängen ein gutes Team, wobei bereits einige Altjahrgänge in der B-Jugend spielten. Das Team startete mit drei Siegen in den ersten drei Spielen, bevor man sich dem späteren zweitplatzierten JSG Peckeloh/Oesterweg geschlagen geben musste. Gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte konnte sehr konstant gepunktet werden, während man sich gegen die Teams an der Spitze teils knapp und unglücklich geschlagen geben musste. Am Ende sprang aber ein sehr guter 4. Tabellenplatz heraus, wenngleich der Abstand zur Spitze recht deutlich ist.

Im nächsten Jahr werden einige Spieler den Sprung in die B-Jugend machen, aber einige Spieler werden den Verein wohl auch leider verlassen, sodass noch nicht feststeht in welcher Liga die C-Jugend nächstes Jahr antritt.

C2-Jugend:

Bereits im zweiten Jahr hintereinander konnte eine 2. C-Jugend gemeldet werden. Wie im vergangenen Jahr war die Quantität beider Mannschaften dabei knapp bemessen. Die C2 bestand größtenteils aus Jungjahrgängen und trat in der Kreisliga C an. Dort stand für das Team von Trainer Mihail Yanev, gleichzeitig Spieler der 1. Mannschaft, zunächst die Gewöhnung an das Großfeld auf dem Programm. Bereits das 1. Spiel gegen den TuS Quelle II, der großzügig mit Spielern aus der 1. Mannschaft bestückt war, ging deutlich verloren. Mit zunehmender Saisondauer fielen die Niederlagen bald knapper aus und gegen die C-Juniorinnen des DSC Arminia Bielefeld konnte der erste Saisonsieg gefeiert werden. Auch in der Rückrunde änderte sich das Bild nicht grundlegend, wobei die Mannschaft dort immerhin zwei Mal gewann. Am Ende steht der 9. Platz von 11 Mannschaften für eine schwierige Saison.