Minikicker knapp in der Zwischenrunde gescheitert

17.02.2013 20:38

In der Zwischenrunde der Bielefelder Hallenstadtmeisterschaften sind unsere Minikicker mit nur einem Tor am Finaleinzug gescheitert. Die Jungs haben im ersten Spiel knapp mit 0:1 gegen Steinhagen verloren wobei das Tor durch einen direkt verwandelten Freistoß erzielt wurde. Also für die Halle unzulässig. Ein Unentschieden wäre für die zunächst etwas schläfrig spielenden Dornberger Jungs verdient gewesen. Im zweiten Spiel gegen den TuS Ost konnten die Jungs eine bessere Leistung bringen und gewannen durch eine starke Abwehrleistung und einem Tor von Julius mit 1:0.
Das dritte Spiel sollte nun das entscheidende sein. Gegen Senne hätte ein Unentschieden gereicht um ins Finale einzuziehen. Nach 4 Minuten ging Senne mit 1:0 in Führung, doch durch eine kollektiv starke Abwehrleistung und zwei starken Einzelaktionen von Daniel konnte das Spielgedreht werden, zunächst.
Als sich zwei Minuten vor Schluss schon alle auf ein weiterkommen vorbereitet haben wurde die Abwehr zum erstem mal beim Turnier nachlässig und gab so den Sieg aus der Hand. Etwa eine Minute vor Schluss stand es so 3:2 für Senne. Dornberg hat noch einmal alles nach vorne probiert jedoch hat es nicht mehr für ein Tor gereicht. So sind die zum Schluß sehr enttäuschten Jungs wegen einem Tor rausgeflogen.
Trotzdem kann man die Jungs für die starken Hallenkreismeisterschaften nur loben.
Insgesamt kann man im bisherigen Saisonverlauf eine starke entwicklung bei allen Kindern sehen. Die Kinder haben Spaß am Fußball und die Trainer haben Spaß mit der Truppe.
Wir sind stolz auf euch Jungs, weiter so!!