Hinrundenrückblick - Teil 1

21.12.2016 21:39

Weihnachten steht vor der Tür und die Dornberger Jugendteams haben ihre Hinserien beendet. Ein guter Zeitpunkt für einen kurze Zusammenfassung der Hinrunde aus Sicht der Mannschaften.

Die A-Junioren, die in der Kreisliga B antreten, haben bisher 14 Punkte in 10 Spielen bei einem Torverhältnis von 31:23 gesammelt. Was auf den ersten Blick nach keiner überragenden Punktausbeute klingt, reicht aktuell aber für den 4. Tabellenplatz. Selbst der Tabellenerste hat nur vier Zähler mehr gesammelt. Platz 1 und Platz 10 der Liga (bei zwölf Teams) trennen gerade einmal 8 Punkte. Da hier scheinbar (fast) jeder jeden schlagen kann, bleibt für das Team von Trainer George Manolis noch alles offen. Wenn das Potential kostant abgerufen werden kann, ist eine Platzierung in der oberen Tabellenregion auf jeden Fall möglich. Im Pokal bezwang man in der 1. Runde den Ortsnachbarn aus Babenhausen. Im Achtelfinale war dann gegen die JSG Werther/Langenheide Schluss.

Die B-Junioren spielen in der Kreisliga B Staffel 1 und belegen dort aktuell den Platz an der Sonne. 24 Punkte konnte das Team von Nurettin Barka und Meik Tischler in der Hinrunde aus 9 Spielen holen. Lediglich das erste Saisonspiel ging verloren. Allerdings steht das Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten (Türksport Bielefeld) noch aus. Erfreulich auch, dass mit Philip Grünz ein Dornberger Spieler die Torjägerlist anführen kann. Dass aber das gesamte Team wichtig und gut drauf ist, macht das eindrucksvolle Torverhältnis von 47:11 deutlich, womit die beste Abwehr und der beste Angriff der Liga gestellt wird. Auch im Pokal konnte das Team zwei Gegner ausschalten (17:2 gegen Milse, 3:1 gegen Quelle) bevor man sich im Viertelfinale ebenfalls der JSG Werther/Langenheide mit 1:2 geschlagen geben musste. Diese Leistung sind insbesondere bemerkenswert, als dass die Dornberger nur mit zwei Altjahrgängen in der Mannschaft spielen.

Die C1-Junioren starteten gut in die Saison und setzten sich von Anfang an in der oberen Tabellenregion fest. In der Folge musste man sich in einer insbesondere in der oberen Hälfte sehr homogenen Liga oft knapp geschlagen geben. So belegt das Team von Trainer Dirk Buddenberg aktuell den 6. Platz bei 25 Punkten und einem Torverhältnis von 50:36. Da insgesamt 15 Mannschaften in der Kreisliga A antreten, ist dies aber immernoch eine beachtliche Platzierung. Mit etwas mehr Glück in der Rückrunde geht es vielleicht auch wieder ein paar Plätze nach oben. Im Pokal sind die C1-Junioren (wie auch die D1-Junioren) nicht gemeldet worden.

Die C2-Junioren hatten einen schwierigen Start in die Saison. Das neu zusammengewürfelte Team, das fast nur aus Jungjahrgängen besteht, musste sich zunächst an neue Mitspieler, neue Spielfeldgröße und den neuen Coach gewöhnen. Trainer Mihail Yanev gelang es aber das Team trotz Anfangs deutlicher Niederlagen weiterzuentwickeln und so konnten zum Ende der Hinserie mit zwei Unentschieden und einem Sieg die ersten Punkte gefeiert werden. Dies macht Mut für die Rückrunde in der Kreisliga C.

Die D1-Junioren hatten es in der Hinserie ebenfalls nicht leicht. Aus acht Spielen konnte das Team bisher nur vier Punkte holen. Das Team von Andreas Pecar, Maik Schühlmann und Dominik Gockel belegt somit aktuell den 7. von 9 Plätzen bei einem Torverhältnis von 14:28. In der Rückrunde hofft man nun auf eine höhere Punktausbeute in der Kreisliga A Staffel 2. Insbesondere das deutliche 9:0 gegen den VfL Ummeln am vorletzten Spieltag der Hinserie macht Mut.

Die D2-Junioren von Karl-Heinz Schröder und Clemens Koepke treten in der Kreisliga B Staffel 1 an. Dort belegen sie aktuell mit 7 Punkten aus 10 Spielen den 9. von 12 Plätzen mit einem Torverhältnis von 24:39. Auch hier könnte es für das junge Team in der Rückrunde noch etwas nach oben gehen, wenn Revanche für die teilweise knappen Niederlagen genommen werden kann.