F1: Sparkassen Cup 2016

06.06.2016 09:50

Wie die E1 trat auch die F1 beim Sparkassen-Cup des TuS Eintracht an. In der Vorrunde hießen die Gegner TuS 08 Senne I, SC Halle und TuS Eintracht Bielefeld III.

Im ersten Spiel gegen den TuS 08 Senne zeigte sich gleich die Dornberger Spielfreude. Teilweise wurden aber verstärkt Einzelaktionen gesucht und ein Kombinationsspiel kam noch wenig zur Geltung, sodass nur mit 2:0 gewonnen werden konnte. Gegen den SC Halle im zweiten Spiel lief die Murmel dann besser durch die Dornberger Reihen, wenngleich die ersten Minuten etwas verschlafen wurden. So musste das Dornberger Team einem Rückstand hinterher laufen, kam aber am Ende zu einem verdienten 4:2 Erfolg. Im letzten Vorrundenspiel gegen den TuS Eintracht Bielefeld III hatten die Dornberger etwas mehr Platz und nutzten diesen zu einem 7:1 Erfolg.

So stand das Team mit neun Punkten aus drei Spielen verdient in der Endrunde am Sonntag. Dort warteten zwei Teams des Gastgebers. Der TuS Eintracht Bielefeld I, der in der Gruppe B weitergekommen war und der TuS Eintracht Bielefeld II, der in der Vorrunde etwas überraschend den VfR Wellensiek ausgeschaltet hatte.

Im ersten Spiel zeigten die Dornberger gleich, dass sie sich für den heutigen Tag einiges vorgenommen hatten. Gegen den TuS Eintracht Bielefeld I wurde mit 8:0 gewonnen (in 20 Minuten). Dabei wurden Doppelpasskombinationen, Pässe in die Schnittstelle, viele gelunge 1 gegen 1 Aktionen, direkte Freistoßtore und tolle Laufwege präsentiert. Die Ausgangslage vor dem Spiel gegen den TuS Eintracht Bielefeld II war klar: Unter normalen Umständen würde ein Unentschieden zur Finalteilnahme reichen. Allerdings ließen die Dornberger Jungs insbesondere die Laufbereitschaft ohne Ball vermissen, sodass verstärkt 1 gegen 1 Situationen gesucht werden mussten. Erstmals hatten wir bei diesem Turnier aber einen Gegner, der es mit fairen Mitteln verstand auch viele der Zweikämpfe zu gewinnen. Kurz vor der Halbzeit fiel dann nach einem Abspielfehler der Treffer zum 0:1. Zwar gelang in Hälfte zwei der Ausgleich, aber auch Eintracht konnte noch einmal nachlegen, sodass die Partie mit 1:2 ausging und wir das Finale so trotz erneuter Feldüberlegenheit und Aluminiumtreffern verpassten.

Im Spiel um Platz 3 wartete dann wieder der TuS 08 Senne I. Senne zeigte ein Pressing, dem sich die Dornberger aber recht gut entziehen konnten. Nach zwei Eckballtoren stand es 2:0 für uns. Dann wurde das Spiel leider unschön. Ein überforderter Schiedsrichter ließ sehr viel laufen und Senne nutzte diese Gelegenheit, um über den Kampf zurück in das Spiel zu kommen. Dabei waren viele Aktionen absolut grenzwertig und unsere Spieler verloren den Spaß am Spiel ("Ich möchte nicht mehr spielen, ich will nicht weiter verletzt werden"). Senne kam durch schöne Tore noch zum 2:2 und hatte im anschließenden 9-Meter-Schießen zum dritten Platz die besseren Nerven...

Mit dem vierten Platz bei den fast schon offiziellen Kreismeisterschaften konnten die Dornberger nicht so recht zufrieden sein. Glückwunsch an den VfL Theesen, der völlig zurecht das Turnier gewann. Schade: Ein Finale gegen Theesen wäre bei zwei sehr spielstarken Mannschaften sicherlich interessant geworden.