01/07/12 E1 Turniersieger in Ravensberg

03.07.2012 11:47

Am Sonntag des EM-Endspiels konnten wir das Turnier im Rahmen der Kunstrasenwerbewoche beim TuS Solbad Ravensberg gewinnen. Es war das letzte Turnier für unsere Jungs in dieser Saison und gleichzeitig das letzte Turnier für ihre Trainer.

Mit traditionell zwei 2001ern und sechs 2002ern gingen wir in unser erstes Spiel gegen TuS GW Pödinghausen. Unsere Jungs zeigten eine ihrer besten Saisonleistungen und ließen Pödinghausen nicht einmal gefährlich vor unser Tor kommen. Die Bälle wurden in der Höhe der Mittellinie abgefangen und dann wurde traumhaft kombiniert. Johann erzielte nach Vorarbeit von Tristan das 1:0 und Ibi konnte in enger Familienzusammenarbeit das 2:0 erzielen. Mehr Tore blieben uns dank des sehr gut haltenden Torwarts aus Pödinghausen verwehrt.

Das nächste Spiel gegen TuS Sobald Ravensberg A stand unter anderen Vorzeichen. Der Gegner war 1-2 Köpfe größer und entsprechend schwerer fanden unsere Jungs in Spiel. Soufian konnte nach Vorlage von Ibi aus spitzem Winkel zum 1:0 vollstrecken. Auf der Gegenseite hatten wir bei einem Pfostenschuss Gkück.

Im Spiel gegen TV Neunkirchen mussten wir uns dank einer verschlafenen Anfangsphase mit 0:1 geschlagen geben.

Das Spiel gegen den TuS Ost entscheidete dann über unser weiterkommen in der Gruppenphase. Mindestens ein Unentschieden musste erreicht werden. Es ging nicht gut los... Nach einem Freistoß, den Jacob noch an die Latte lenken konnte, staubte ein Ostler ab und wir lagen 0:1 hinten. Tristan schaffte nach einem missglückten Abstoß den Ausgleich und Ibi jagte nach Vorarbeit von Joel den Ball aus 20m in die Maschen zum 2:1.

Im Halbfinale gegen den TuS Bruchmühlen, der bis dahin ungeschlagen durch seine Gruppe marschierte, mussten wir zunächst ebenfalls den Rückstand hinnehmen. Kurz darauf schaffte Ibi allerdings aus eigentlich unmöglicher Position den Ausgleich, den die Jungs mit einer tollen kämpferischen Leistung über die Zeit retteten. Im Neunmeterschießen legte sich zunächst Ole den Ball auf den Punkt. In bester Cesc Fabregas Manier schoss er den Ball gegen den Innenpfosten und von dort ins Tor. Bruchmühlen verschoss anschließend gleich zwei Mal und einen Ball konnte Jacob halten. Tristan hatte nun die Vorentscheidung auf dem Fuß. Mit einem trockenen flachen Schuss in die Ecke setzte er Bruchmühlen unter Druck. Auch der vierte Schütze schaffte kein Tor und wir waren im Finale.

Im Finale wartete Langenheide, die sich über zwei Neunmeterschießen qualifizieren konnten. Wir waren ähnlich überlegen wie im ersten Spiel, doch kombinierten wir vorne nicht ganz so sicher. Erst eine Einzelaktion von Johann, in der er drei Gegenspieler umspielte und anschließend den Blick für den besser postierten Ibi hatte, der den Ball mit links am Torwart vorbei schob, brachte uns die bis dahin verdiente Führung. Hinten ließen wir nichts mehr anbrennen und vorne gelang uns kein Tor mehr, obwohl es noch Chancen gegeben hätte.

So wurden wir durch ein 1-0 Turniersieger. Ein schöner Abschluss für Jungs und Trainer.