A-Jugend Hallenkreismeister - ein ausführlicher Bericht

12.02.2014 15:08

HKM 2013/14

 

Vorrunde

Schon in der Vorrunde gewann TuS Dornberg alle seine Spiele, wobei die Mannschaft nicht zu den Favoriten gehörte.

 

TuS Dornberg- TuS Eintracht  4:2

TuS S. Ravensberg- VfL Schildesche 1:9

VfL Schildesche- TuS Dornberg  3:4

TuS Eintracht- TuS S. Ravensberg  5:0

VfL Schildesche- TuS Eintracht  3:1

TuS Dornberg- TuS S. Ravensberg  8:0

 

Die Mannschaft zeigte da schon was sie unter ihrem Trainer, Serdar Özkan zu vollbringen vermögen.

 

Endrunde

Im ersten Spiel gegen SC Babenhausen  führte TuS Dornberg schon in den ersten 5 Minuten, das Gegentor fiel innerhalb der ersten 10 Minuten, da war für die zahlreichen Dornberger fans erst einmal zittern angesagt. Jedoch hielten unsere Spieler den knappen Vorsprung. (2:1)

Das zweite Spiel gegen den TuS 08 Senne I begann auch wieder mit 2 Toren in den ersten 5 Minuten, danach machten die Jungs es für die Zuschauer spannend. Jedoch die letzten 10 Minuten waren dann, durch schönen Kombinations- Fußball  für die Fans ein Leckerbissen. Trotz 2 Gegentoren siegte TuS Dornberg dominant mit 8:2.

Somit stand der TuS Dornberg im Halbfinale.

Halbfinale

Im Halbfinale stand der TuS Dornberg der Mannschaft des TuS Jöllenbeck gegenüber. Dieses Mal benötigte die Mannschaft des TuS Dornberg 10 Minuten bis die ersten 2 Tore gefallen waren, nervenzerreisend für ihre Fans.

Einige wollten schon die Halle verlassen, ihre Nerven waren angespannt. Dann fiel auch noch ein Gegentor.

Jedoch machten unsere Spieler das mit einem Anschlusstreffer klar. Endergebnis 3:1. Nun ging es ins Finale.

Finale

Im Finale stand der Tus Dornberg dann gegen den hohen Favoriten VfL Theesen.

Nach den ersten 5 Minuten hätte es schon 4:0 für den Tus Dornberg stehen müssen, jedoch wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Was nicht nur am VfL Theesen lag. Es wurden die klarsten Torchancen ausgelassen. Das zeigte uns allen wie hoch die Anspannung in der Halle war.

Endlich nach 10 Minuten das erste Tor unserer Mannschaft, die Halle stand Kopf, dem Trainer war sein hoher Blutdruck anzusehen. Als das 2:0 fiel war allen klar das der neue Hallenstadtmeister feststand, zwar gelang dem VfL Theesen noch ein Gegentor doch die Stärke und dem Können unserer jungen Mannschaft konnten sie nicht wirklich etwas entgegensetzten. Auch die unfairen Attacken bestimmter Spieler wurden vom Tus Dornberg weg gespielt. Endstand 2:1

 

Gratulation an die Mannschaft, auch den Verletzten und leider verhinderten Spielern (Stufenfahrt), die in der Vorrunde an dem Gesamterfolg beteiligt waren und ihrem Trainer.

Ein großer Dank geht an die Eltern der Spieler, die nicht nur in der Halle die Mannschaft unterstützen, sondern auch bei allen Spielen dabei sind.

 

C. und K.- H. Schröder